Upjers

Upjers hilft den Flutopfern

Flutopferspendenfoto_FBGutes zum Wochenende. Die Flutkatastrophe 2013 kostete Deutschland, laut Schätzungen von einigen Experten knapp zwölf Milliarden Euro, vom ideellen Schaden der Betroffenen mal abgesehen.

Die Flusspegel von Donau und Elbe sind in den letzten 500 Jahren nicht so hoch gestiegen wie zu der Zeit der Katastrophe. Die Sanierung der Infrastruktur hat auch schon begonnen und dauert noch an.

Das Elend der Menschen und die enorme Zerstörung hat den Bamberger Entwickler und Publisher kostenloser Browsergames Upjers sehr getroffen und das Team von Upjers will helfen. Upjers sammelte insgesamt Spenden in der Höhe von 20.000 Euro, die dafür verwendet werden sollen, die entstandenen Schäden zu beseitigen.

Die Geschäftsleitung des Bamberger Unternehmens hat am 11. Juni von Moritz Wohlrab, der für den Verein „Aktion Deutschland“ hilft arbeitet, eine Unterstützerurkunde überreicht bekommen.

Das klingt im ersten Moment nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein, aber Upjers setzt damit ein klares Zeichen. Mit ein wenig Glück sehen andere Publisher und Entwickler, dass es hier Handlungsbedarf gibt und animiert diese dazu, sich an den Spendenaktionen zu beteiligen.

Upjers hofft, damit den Betroffenen der extremen Flutkatastrophe zumindest ein wenig zu helfen und ihnen Kraft und Mut beim Wiederaufbau ihrer Heimat helfen zu können.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours